Die anhaltende Wirkstofffreisetzung mit Eluvia führt zu besseren klinischen Behandlungsergebnissen

DAS ERGEBNIS

Mit dem wirkstofffreisetzenden Stentsystem Eluvia konnte eine bisher unerreichte  primäre Durchgängigkeit nach 12 Monaten von 96,1 % erreicht werden. Das ist der höchste, jemals in vergleichbaren AFS-Studien ermittelte Wert.
Prof. Müller-Hülsbeck analysiert die Eluvia-Ergebnisse der MAJESTIC-Studie. 

DAS DESIGN

Überzeugen Sie sich selbst vom AFS-Stentdesign, das hinter den Daten steht. Der Eluvia-Gefäßstent mit der SUSTEND -Technologie zur Wirkstofffreisetzung setzt Paclitaxel frei, und zwar wenn eine Restenose am häufigsten auftritt.